BU oder Berufsunfähigkeitsversicherung- Wer und Wann braucht das tatsächlich?

Hinweise zur Betrachtung der Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung aus anderen Betrachtungsgesichtspunkten als das von Versicherern oder Versicherungsvertretern Ihnen gegenüber transportiert wird.

  • Bei Krankheit- die auch zu Berufsunfähigkeit führen kann, zahlt 6 Wochen der Arbeitgeber Ihr Gehalt weiter.
  • Danach übernimmt die Gesetzliche Krankenversicherung bis max. 18 Monate.
  • Erst danach wird überhaupt eine BU-rente gezahlt. Ausnahme bieten teilweise Versicherer, die Ihnen bereits eine Rente zahlen, wenn ein Arzt prognostiziert, dass Sie länger als 6 Monate nicht berufsfähig sein werden.
    • Welcher Arzt traut sich grundlegend eine solche Prognose zu?
  • Fazit: Sie sind grundlegend mehr als 19 Monate versichert, auch ohne BU
    • Eine gesetzliche Zahlung gibt es nicht mehr. Vom Gesetzgeber erhalten Sie grundlegend nur eine Zahlung bei erwerbsunfähigkeit.
    • zusätzlich haben wir bereits mehrere Fälle erlebt, bei denen tatsächlich eine Berufsunfähigkeit bestand, aber, nach 15 bis 20 Monaten das Problem wieder in Ordnung war. Danach zahlt die BU auch nicht mehr.
    • Wir haben auch Fälle, speziell von Querschittlähmung etc., bei denen die Personen trotz des Handycaps und psychologischer Akzeptanz der neuen Lebenssituation, wieder einen neuen Beruf aufgenommen, oder im alten Beruf erneut Verantwortung übernommen haben, weil sie einfach nicht zu Hause rumsitzen konnten.
    • Wir haben sogar einen Fall im direkten Bekanntenbereich, bei dem nach einem OP- schaden nahezu alle Körperfunktionen zu Pflegefallniveau im Alter von 35 Jahren geführt haben. Die Frau ist aber ein Kämpfertyp, hat alles unternommen, um wieder arbeiten zu können und hat heute eine verantwortliche Position im Bauamt.
    • In allen diesen Fällen zahlt die BU- versicherung nicht mehr, weil Sie wieder einer bezahlten Tätigkeit nachgehen.
  • Risikofragestellung: Wie lange wollen Sie somit über den Zeitraum von 19 Monaten hinaus den Verdienstausfall wegen Berufsunfähigkeit absichern? Bei einer kostenbewussten Gesellschaft könnte das für eine BU- rente von 1.000 Euro und einem heutigen Alter von 35 wie folgt aussehen:
    • Sichern Sie das ab heute bis zum 50. Lebensjahr ab , kostet Ihnen das gerade einmal 11,22 Euro im Monat. Bis dahin haben Sie mit einer zuverlässigen Vermögensstrategie meist bereits ausreichende Rücklagen gebildet, dass Sie das Risiko leicht selbst tragen können.
    • Bis 45 brauchen Sie zur Absicherung sogar nur 6,68 monatlich.
    • Bis 60  auch nur 29,08 monatlich.

    Ob Sie diese Absicherung nach Kenntnis des Sachverhaltes tatsächlich noch als notwendig betrachten, fällt Ihnen jetzt vielleicht leichter.

Haben Sie weitere Fragen an Ihre Geschäftsführung im UNTERNEHMEN VERMÖGEN dann nutzen Sie das Kontaktformular.