Riester, Riestern oder lohnt sich eine Riesterrente zur Altersvorsorge?

Wir haben zum Thema Riester nach Prüfung eines Allianzvertrages folgendes mitgeteilt. Auf Anfrage, können wir auch Ihren Vertrag prüfen.

Ich habe den Riestervertrag genau geprüft.
Grundsatz- Kündigung ist grundlegend schädlich. Sinnvoll ist die Beitragsfreistellung und diese dringend anzuraten:
Gründe:

  • Tritt der Tod vor dem 31.12.2035 ein, also bevor Sie 66 sind, erhalten Sie nur die eingezahlten Beiträge, Zulagen abzüglich der Kosten, verzinst mit 2,75% zurück.
    • Fazit: bisherige Beiträge erhalten Sie zurück, die zukünftigen Beiträge- ab 2014 werden Sie 62,82 zahlen müssen (um die volle Förderung zu erhalten), also 21 X12 (252) 15.830,64 haben Sie auch, wenn Sie diese auf Ihr eigenes Konto ohne Ertrag zahlen. Schaffen wir die von der Allianz geplanten nur 4,2% haben Sie neben den bisherigen Beiträgen zusätzlich 21.498,85 auf dem Konto.
  • Tritt der Tode nach dem 31.12.2035 erhalten die Angehörigen eine- neben der bereits aufgebauten Garantierente von 67,61- zusätzliche Rente von  aktuell 97,52 ( 165,13 aktuelle Gesamtrente) , aber nur bis zum 31.12.2039.
    • Fazit: um sich das dafür notwendige Kapital von 5.851,20 selbst ab heute aufzubauen, brauchen Sie nur 23,22 monatlich ohne Ertrag.

sparen Sie die gleichen 4% Ihres jetzigen Rentenbrutto- das ist der Mindestbetrag, um die volle Förderung zu erhalten- Siehe Grundlagen der Rietserförderung-, 62,82 mtl. haben Sie bis 2035 mit dem gleichen Ertrag den die Allianz kalkuliert, also 4,2% bereits 25.343,55. aufgebaut. Damit können Sie sich die gleiche Rente ohne Ertrag in der Rentenzeit ab 67 bis zum 88. Lebensjahr selbst zahlen. Soll die Rente bis 100 in gleicher Höhe aus Ihrem aufgebauten Kapital gezahlt werden, brauchen Sie nur 2,76% Ertrag erzielen.
Achtung- tritt der Tod kurz nach dem 31.12.2039 ein, wird an die Angehörigen weder eine weitere Rente noch ein Kapital gezahlt. Sparen Sie ab heute selbst weiter, stehen jedoch zu diesem Zeitpunkt noch 23.135,15 zur Verfügung. Diese würden der Familie neben dem schmerzlichen zu frühen Tod zusätzlich unwiederbringlich verloren sein.

Haben Sie weitere Fragen an Ihre Geschäftsführung im UNTERNEHMEN VERMÖGEN dann nutzen Sie das Kontaktformular.