Schiff MPC Santa L – Ausschüttung 2014 I. und II. Quartal erfolgt

Per 21.02.2014 erfolgt die erste Auszahlung in 2014 von 2,3%Die vier Schiffe (2 x Vollcontainerschiff (8.100 TEU; 100.870 tdw, Geschwindigkeit: 25,4 kn; Kühlcontaineranschlüsse: 550) + 2 x Vollcontainerschiff (9.200 TEU; 94.450 tdw, Geschwindigkeit: 25,3 kn; Kühlcontaineranschlüsse: 700) laufen aktuell gut und lassen erneute Auszahlungen zu.
Aktuelles Anschreiben dazu:
Kurzüberblick zur Beteiligung:

Allgemeine Grundlagen, Partner

Gesellschaft Beteiligungsgesellschaft MS „SANTA-L Schiffe“ mbH & Co. KG
Amtsgericht Hamburg, HRA 96796
Handelsregister Die Eintragung ins Handelsregister ist erforderlich.
phG Verwaltung Beteiligungsgesellschaft MS „SANTA-L Schiffe“ mbH
Geschäftsführung Baron von der Recke, Andreas; Holländer, Ulf; Offen, Claus Oliver; Offen, Claus-Peter; Offen, Jan Hendrik
Treuhänderin TVP Treuhand- und Verwaltungsgesellschaft für Publikumsfonds mbH
Kommanditkapital EUR 109.286.000
Fondsschließung 08.07.2005
Stille Gesellschaft Keine
Schiffstyp 2 x Vollcontainerschiff (8.100 TEU; 100.870 tdw, Geschwindigkeit: 25,4 kn; Kühlcontaineranschlüsse: 550) + 2 x Vollcontainerschiff (9.200 TEU; 94.450 tdw, Geschwindigkeit: 25,3 kn; Kühlcontaineranschlüsse: 700)
Indienststellung Zwischen September und Dezember 2005
Flagge Liberia
Vertragsreeder Reederei Claus-Peter Offen (GmbH & Co.) KG
Vorkaufsrecht Ja
Übertragbarkeit Täglich
Übertragungsgebühren Neben der Provision für die MPC FundXchange fallen weitere externe Kosten bei der Übertragung an. Für die Übertragung berechnet die Treuhandgesellschaft beim Käufer EUR 75,00 zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer pro Fondsgesellschaft und zusätzlich werden die Kosten für die Umschreibung im Handelsregister (sofern der Rechtsvorgänger dort eingetragen war) weiterbelastet. Bitte beachten Sie die vertraglichen Regelungen der Fondsgesellschaft.

Steuerliche Informationen

Finanzamt Hamburg-Mitte; Steuernummer: 48/691/00825
Tonnagesteuer Seit dem 1.1.2007
Steuerliches Ergebnis 2,38% inklusive Auflösung Unterschiedsbetrag Fremdwährungsdarlehen
Steuerliche Bindungsfrist Keine
Unterschiedsbetrag Seeschiff -42,05 % (vor Betriebsprüfung)
Unterschiedsbetrag Fremdwährungsdarlehen 16,93 % per 31.12.2012
Steuerlich ausgleichsfähige Anfangsverluste -36,61 % (kumuliert mit positiven steuerlichen Ergebnissen bis zur Option zur Tonnagesteuer)
Kest 0,00001 %
Soli 0,00000 %
steuerlich veranlagt bis 2010

Wirtschaftliche Eckdaten

Charter
  • MS „Santa Larissa“ USD 30.100 bis 22.09.2017 bei MSC
  • MS „Santa Laurentia“ USD 30.100 bis 14.12.2017 bei MSC
  • MS „Santa LineaUSD 34.850 bis 03.11.2017 bei MSC
  • MS „Santa LorettaUSD 34.850 bis 24.11.2017 bei MSC
Charterer MSC
Poolung Einnahmepool der Einnahmen innerhalb der 4 Gesellschaften.
Betriebsergebnis EUR 18.706.000 (Konzern) per 31.12.2012
Liquidität EUR 16.045.000 (Konzern) per 31.12.2012
Ursprungsdarlehen USD 117.453.000; JPY 14.085.186.710
Darlehensstand USD 62.200.740; JPY 7.458.492.674 per 31.12.2012
Stand Kapitaldienst In Regeltilgung
Tilgung USD 7.830.280 zzgl. JPY 939.021.936 in 2012
Darlehensstand in Prozent 54 % per 31.12.2012
Wann entschuldet bei Regeltilgung 2020
Kumulierte Auszahlungen 21 % per 31.12.2012
Kumulierte Auszahlungen (Prospekt) 57,75 % per 31.12.2012
Nächste geplante Auszahlung voraussichtlich 5,5 % im Jahr 2013
Kumulierter Nettomittelrückfluss 32,78 % per 31.12.2012
Kapitalbindung 72,22 % per 31.12.2012
Kaufoption Ja
Letzte Aktualisierung 31.01.2014

Hinweis

Haben Sie weitere Fragen an Ihre Geschäftsführung im UNTERNEHMEN VERMÖGEN dann nutzen Sie das Kontaktformular.